Sportabzeichenabnahme in Ahausen

Seit vielen Jahren bietet der Deutsche Ju-Jutsu Verband (DJJV) seinen Sportlerinnen und Sportler die Möglichkeit, das Sportabzeichen abzulegen. Die Anforderungen sind speziell für Kinder und Erwachsene unterschiedlich ausgelegt und das Sportabzeichen wird vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) anerkannt.

In der Ju-Jutsu-Abteilung des TuS Ahausen war es Anfang März wieder soweit. Die Abnahme besteht aus sechs verschiedenen Disziplinen: Pratzenarbeit, Wurfausdauer, Verkettungen, Gleichgewichtsschulung, Freie Darstellung und Bodenkampf-Randori. Wer seine Fitness unter Beweis gestellt hat, erhält eine Urkunde und kann den dazugehörigen Aufnäher an seinem Übungsanzug (Gi) anbringen.

Dieses Jahr haben sich über 20 Kinder der ersten Abnahme gestellt und erhalten nach der Erfüllung der Voraussetzungen die Urkunde mit Bronze-Aufnäher. Bei der zweiten Abnahme wird der Aufnäher in Silber vergeben. Insgesamt konnten sich 22 Kinder über die erfolgreiche Abnahme freuen.

Alle Voraussetzungen haben erfüllt:
Hanna Dabisch, Ben Riedel, Linea von Otte, Jannik Hallwass, Paul Siever, Mia Lottermoser, Janne Riedel, Jesse Zachau, Helene Lange, Ruben Simon, Ole Schweers, Jonas Neumann, Meilo Zilz, Jonathan Liß, Bastian Albrecht, Jule Lottermoser, Mia Lüdemann, Simon Blanck, Jette Lange, Malte Ritter, Felix Dabisch und Tjark Simböck.

Text: Wolfgang Kroll

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.