Deutscher Ju-Jutsu Verband ehrt Wolfgang Kroll mit dem 7. Dan Ju-Jutsu


Wolfgang Kroll wurde auf der Mitgliederversammlung des Niedersächsischen Ju-Jutsu Verbandes (NJJV) in diesem Jahr eine ganz besondere Ehre zu teil. Neben den vier anderen Ehrungen auf der Versammlung, wurde ihm vom Deutschen Ju-Jutsu Verband der 7. Dan Ju-Jutsu verliehen. Die Ehrung wurde vom Präsidenten des NJJV, Hans Radke vorgenommen.

Erste Kontakte mit den verschiedenen Budo-Sportarten bekam Wolfgang vor seinem dienstlichen Hintergrund als Kriminalbeamter. Als dann auch Ju-Jutsu angeboten wurde, war er sofort interessiert dabei und wollte in einem Verein trainieren.

Seit der Gründung der Ju-Jutsu-Abteilung im TuS Ahausen im Jahr 1980 ist er bis heute ununterbrochen dort Abteilungsleiter und war zunächst Co-Trainer. Als der damalige Trainer, Klaus Girndt 1983 mit nur 33 Jahren verstarb, sagte er ihm zu, die Abteilung auch als Trainer zu übernehmen. Und diese Aufgabe macht er gut. Mehr als 50 Dan-Träger wurden hier ausgebildet und in den 41 Jahren bis heute über 900 Aktive an das Ju-Jutsu herangeführt. In dem Verein werden zudem besonders die Kinder- und Jugendarbeit, sowie der Wettkampfsport gefördert. Aber auch Mädchen- und Frauenlehrgänge werden seit vielen Jahren unter seiner Leitung im Verein angeboten.
Die Mitglieder verzeichneten bereits Wettkampferfolge auf Gruppen-, Landes- und Bundesebene. Der TuS Ahausen, für den Wolfgang heute noch aktiv auf der Matte steht, war viele Jahre einer der mitgliederstärksten Vereine im NJJV.
Seit 1988 war Wolfgang Prüfungsbeauftragter im Kreis Rotenburg. Im Jahr 1990 übernahm er den Vorsitz des Bezirksfachverbandes Lüneburg und leitet diesen bis heute über 31 Jahre. Der Bezirk Lüneburg hat mit 40 Vereinen und etwa 1500 Mitgliedern die Größe anderer Landesverbände. Für die Vereine aus dem Bezirk Lüneburg ist Wolfgang als Vorsitzender immer ansprechbar. In seiner Funktion ist er stets bedacht, dass sowohl der Leistungs- und Breitensport, sowie der Jugend-, Frauen- und Seniorenbereich einen großen Stellenwert im Verband einnimmt. Als Bezirksvorsitzender war er die ganzen Jahre stets auch als Prüfer bei Bezirks- und Landes-Dan-Prüfungen eingesetzt.
Als Kampfrichter erwarb er die Bezirks-, Landes- und Bundeskampfrichterlizenzen und war bei fast 100 Einsätzen im gesamten Bundesgebiet auf der Matte aktiv. Für den Bezirk war er außerdem viele Jahre als Kampfrichterreferent tätig.
Er ist bis heute in der Vorstandsarbeit des NJJV involviert und vertritt dort die Interessen des Bezirks. Fast 18 Jahre war er unter anderem als Protokollführer bei fast allen Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen eingesetzt.
Neben all diesen sportlichen Leistungen und seinen zahlreichen Aufgaben im Verband hat er außerdem fast 10 Jahre als Pressereferent im NJJV fungiert und ist seit 2016 bis heute Vorsitzender der Ehrungskommission des Landesverbandes.

Wolfgang Kroll ist seit 1984 Dan-Träger. Seine letzte technische Prüfung zum 5. Dan legte er 1996 in Duderstadt ab. 2006 wurde ihm schließlich der 6. Dan verliehen.

Er wird mit seiner offenen und kameradschaftlichen Art im Landesverband hoch geschätzt.

Wir danken Wolfgang Kroll für seinen großen Einsatz über die vielen Jahre und gratulieren zum 7. Dan!

 

Medienteam NJJV
25. Juli 2021
Autor: Naomi Ayleen Lange
Quelle: https://njjv.de/deutscher-ju-jutsu-verband-ehrt-wolfgang-kroll-mit-dem-7-dan-ju-jutsu/

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.