TuS Ahausen – Ju-Jutsu

Die Frage, ob sich Frauen und Mädchen bei einem sexuellen Übergriff wehren sollten, muss heute ganz klar bejaht werden. Noch vor einigen Jahren wurde die Empfehlung gegeben, sich ja nicht zu wehren, denn dann würde alles nur noch schlimmer kommen. Erhebungen und wissenschaftliche Auswertungen von sexuellen Straftaten haben jedoch eindeutig gezeigt, dass der Täter in über 85% der Fälle von seinem Opfer abließ und flüchtete, wenn Gegenwehr geleistet wurde.

Im theoretischen Teil des Lehrgangs wird das Notwehrrecht, das Verhalten bei Dunkelheit, in Tiefgaragen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln, aber auch die Wichtigkeit des Schreies und des Schocks erklärt. Im praktischen Teil werden Übungen an Schlagpolstern und auch Rollen- und Verhaltensspiele angeboten.

Dieses in einem sinnvollen Rahmen zu üben und zu dokumentieren ist Inhalt des Präventionslehrgangs in Ahausen. Er beginnt am

Montag, 05.02.18, um 18.30 Uhr

in der Turnhalle an der Grundschule Ahausen, in
27367 Ahausen, Verdener Weg 3.


Der Lehrgang ist kostenlos und findet über sechs Abende statt. Die Teilnehmerinnenzahl ist auf 20 begrenzt und es sind nur noch einige wenige Restplätze vorhanden. Anmeldungen bitte unter der Telefonnummer 04202-889955.

 

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Kroll
-Trainer und Abteilungsleiter
des TuS Ahausen-

 
Zusatz: Das Foto zeigt Teilnehmerinnen mit einer Rausch- bzw. Alkoholbrille aus dem Herbstlehrgang 2017 beim Einsatz am Schlagpolster.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok